Rundwege

Rundwege und klassifizierte Terrainkurwege

Die Gesundheit läuft mit.

Die Terrainkurwege sind eine hervorragende Möglichkeit Lust auf Bewegung zu machen. Die Freude an der Bewegung in der freien Natur lässt sich auch medizinisch-therapeutisch nutzen.  Terrainkur nennt man das dosierte, regelmäßige Gehen auf dafür ausgesuchten Wegen, die die notwendigen Rahmenbedingungen z. B. an Klima und Gelände mitbringen. Bad Salzhausen bietet drei klassifizierte Terrainkurwege, die Kurparkrunde, die Landgrafenrunde und Am Naturlehrpfad.

In angenehmem Tempo sollen die Wanderungen sanft den Kreislauf trainieren. Licht ist gut für den Knochenstoffwechsel durch Bildung von Vitamin D3, hinzu kommen stimulierende Faktoren wie die Struktur und Beschaffenheit des Bodens als auch die besonderen klimatischen Bedingungen des Kurortes.

Patienten mit Funktionsstörungen des Herz-Kreislaufsystems ohne Organbefund, allgemeiner Erschöpfung, Arteriosklerose, Koronarer Herzkrankheit und Erkrankungen des Bewegungsapparates profitieren von der Terrainkur. Gezielt eingesetzte Bewegungstherapie kann einiges bewirken. Die Steigerung der Leistungsfähigkeit und damit die Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens sind wünschenswerte Effekte. Die auffälligste Auswirkung ist eine gesteigerte Sauerstoffaufnahme und die Verminderung der Herzschlagzahl in Ruhe und bei Belastung.

Entspannt gehen und schöne Eindrücke aus der Natur mitnehmen, das macht Spaß und hilft. Die Einladung die Terrainkurwege auf eigene Faust zu erkunden gilt auch für Gesunde. Allein oder mit mehreren, alle Rundwege weisen unterschiedliche Längen und Schwierigkeitsprofile aus, die ganz nach individueller Leistungsfähigkeit auswählbar sind.

1
true

Rundweg 1 - Kurparkrunde

Besonderes: Klassifizierter Terrainkurweg, beleuchtete Herbst-Winter-Strecke, familienfreundlich.
Sehenswertes: Hubertushütte, Skulpturenpark, Park der Bäume, Parksaal, Glockenhaus mit Malschule, Trinkkurhalle, Landgrafenteich, Stahlquelle, Gradierwerk
 
Länge: 2,8 km
Untergrund: ausschließlich Teer- und befestigter Schotterweg Anforderungsprofil: etwas stärkere Steigung im Oberen Kurpark
Empfehlung: für Läufer, Walker und Nordic Walker
Gesamthöhenmeter: ca. 30 Meter

Kartenansicht

Rundweg 2 - Landgrafenrunde

Besonderes: Klassifizierter Terrainkurweg, familienfreundlich, Abstecher nach Geiß-Nidda möglich, drei Quellen auf der Strecke – Trinkbecher nicht vergessen. Sehenswertes: Trinkkurhalle mit Södergrundquelle, Lithiumquelle, Wasserrad, Landgrafenteich, Stahlquelle, Gradierwerk, Glockenhaus mit Malschule
   
Länge: 2,3 km
Untergrund: ausschließlich Teer- und befestigte Schotterwege Anforderungsprofil:  flaches Gelände mit minimaler Steigung
Empfehlung: für Walker, Nordic Walker und Familien, verlängern auf 6,8 km in Kombination mit Rundweg 4
Gesamthöhenmeter: ca. 10 Meter

Kartenansicht

Rundweg 3 - Am Naturlehrpfad

Besonderes: Klassifizierter Terrainkurweg mit Sitzmöglichkeiten in regelmäßigen Abständen, Naturlehrpfad der Natur- und Vogelschutzgruppe Bad Salzhausen e.V., Kontakt: 1. Vorsitzender H. Dechert, Tel: 0170-4401589. Sehenswertes: Naturlehrpfad mit Infotafeln und Feuchtbiotop, Hubertushütte, Söderhütte, Feuchtbiotop, Rabensteinhütte, Historischer Bahnhof, Schäferteich, Skulpturenpark
 
Länge: 2,7 km
Untergrund: ca. 90 % Waldboden
Anforderungsprofil: etwas stärkere Steigung im Oberen Kurpark
Empfehlung: für Läufer und Wanderer, Naturentdecker und Familien
Gesamthöhenmeter: ca. 50 Meter  

Kartenansicht

Rundweg 4 - Kurwaldrunde

Besonderes: Größtenteils im Wald und auf weichem Untergrund – Ideal für Sportler, besonders ruhig, abseits vom Trubel. Sehenswertes: Historischer Bahnhof, Landgrafenteich, Schwefelquelle, Gradierwerk, Glockenhaus mit Malschule
 
Länge: 4,5 km
Untergrund:  ca. 60 % Waldboden
Anforderungsprofil: leichter Anstieg im Oberen Kurpark, Bergabpassagen im Wald
Empfehlung: für Läufer, Walker und Nordic Walker
Gesamthöhenmeter: ca. 60 Meter

Kartenansicht

Rundweg 5 - Bismarcksteinrunde

Besonderes: Längste und anspruchsvollste Runde, abwechslungsreich, viele schöne Ausblicke, über Schlangenweg Abstecher nach Nidda möglich. Sehenswertes: Waldfriedhof, Bismarckstein mit Rastplatz, Wasserrad, Trinkkurhalle mit Södergrundquelle, Glockenhaus mit Malschule
 
Länge: 7,3 km
Untergrund: ca. 70 % Wald- und Feldweg
Anforderungsprofil: größte Höhenunterschiede am Anfang und im letzten Drittel
Empfehlung: für fitte Läufer und Wanderer, verlängern auf 10 km in Kombination mit Rundweg 3
Gesamthöhenmeter: ca. 100 Meter  

Kartenansicht

Übersichtskarte

Kartenansicht